Blickwinkel

Die besten Ideen kommen mir beim Bewegen. Da es mich beschäftigt, was ich als ersten Beitrag auf dieser Seite schreiben werde, steige ich auf mein Fahrrad und schaue wohin der Weg mich führt. Ich genieße das schöne Fricktal, ein Ausläufer des Schweizer Juras, und schon bald habe ich die Antwort.

Es geht mir vor allem um den Blickwinkel und die Perspektive. Also beginne ich mit dem Sehsinn.

Die Richtung wo wir hinkucken bestimmt was wir sehen. Vom gleichen Standpunkt aus kannst Du verschiedenes entdecken.

Auf dem Sinnespfad bei Gipf-Oberfrick habe ich das beim „Urtümlichen Zielfernrohr“ ausprobiert. Die zwei verschiedenen Blicke siehst du hier auf den Fotos.

Beim „Urtümlichen Zielfernrohr“, das aus einem etwa zwei Meter langen Baumstamm gemacht ist, kann ich von zwei Seiten hindurchsehen. Dabei blicke ich von der einen Seite auf das Dorf Frick und von der anderen Seite auf einen Wald. Wenn ich auf das Dorf schaue, liegt der Wald hinter mir, da ich aber keine Augen im Hinterkopf habe sehe ich ihn nicht. Wenn ich von der anderen Seite durch das Zielfernrohr schaue, ist es genau andersherum.

Praktisch angewandt

Beim Wandern drehe ich mich oft um und bleibe stehen oder gehe ein Stück rückwärts und schaue mir den Weg an, den ich gerade gegangen bin. Gerade bei einer zielgerichteten Wanderung fällt es mir es so leichter, offen zu bleiben für die Umgebung. Mit meinem Ziel vor Augen genieße ich gleichzeitig den Weg.

Wenn ich bei eine Wanderung schon recht müde bin, motiviere ich mich bewusst, meine Umgebung anzuschauen. Mit Aufmerksamkeit schaue ich mir dann an, was links und rechts des Weges wächst / was tief und hoch über dem Boden zu sehen ist / wie der Himmel und die Wolken aussehen… Ich betrachte die Umgebung immer aus einem anderen Blickwinkel und gehe trotzdem einfach weiter. Das hilft das Ziel zu erreichen und gleichzeitig den Weg dorthin zu genießen.

Machst Du das auch manchmal?  

Ich kann es sehr empfehlen und bin immer wieder überrascht, wie ich die Umgebung anders wahrnehme, mehr Diversität und Schönheit erlebe und mir neue Ideen kommen.

Ich wünsche dir viel Spaß beim Ausprobieren. Wenn du deine Erfahrung teilen magst, dann mache das gerne hierunter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

de_DEDE