Strom und Gegenstrom

Wie spiegelt das Wasser deinen Umgang mit der allgemeinen Meinung? Bei einer Wanderung auf dem Lukmanierpass in der Schweiz bin ich an diesem Bergbach entlang gelaufen. Das Geräusch und die Wasserbewegung faszinieren mich. Ich mache eine Pause, um mir alles in Ruhe anzuschauen. Ich stelle fasziniert fest, dass es auch eine Gegenströmung und kleine Strudel gibt.

Wasserbewegung im Gebirgsbach

Ich erinnere mich an meine erste Kajaktour auf der schönen IJssel bei Deventer/NL. Wir wollten flussaufwärts fahren. Die erste Herausforderung bestand für mich darin, vom ruhigen Wasser des Hafens in die fließende IJssel zu gelangen. Wichtig ist es die Spitze des Kajaks in den richtigen Winkel zur Strömung zu lenken, sonst nimmt die Strömung die Spitze mit und treibt einen stromabwärts. Es geht gut und nach einiger Zeit Flußaufwärts paddeln komme ich zu den rechtwinklig im Fluß liegenden Dämmen, die Buhnen.

Diese Buhnen verändern die Richtung und die Schnellheit der Wasserbewegung. Zwischen den Buhnen erleichtert die drehende Bewegung des Wassers mir das paddeln und ich kann mich kurz entspannen.

Bald kommt nämlich schon die nächste Herausforderung. An der Spitze der Buhne ist die Strömung stärker und es kann sich ein Strudel bilden. Es ist aufregend die Buhne zu umrunden denn wenn ich nicht richtig steuere, treibt mich die Strömung auf die Steine zu.

Die Kraft der Natur ist eben nicht zu unterschätzen.  

Nachdem ich mehrere Buhnen umfahren habe bekomme ich es immer mehr in den Griff und kann es richtig genießen. Wenn wir nach einiger Zeit unser Ziel erreicht haben kehren wir um und fahren Stromabwärts zurück.

Fortgetrieben von der Strömung ist es ganz leicht zu paddeln. Ich spiele damit, lenke das Kajak mal mehr zum Ufer, mal mehr in die Mitte des Flusses. Toll zu spüren, wie sich die Fahrtgeschwindigkeit dadurch verändert.

Hast du mal Enten im strömenden Wasser schwimmen sehen? Stromaufwärts schwimmen sie meist am Ufer entlang, stromabwärts häufig mehr in der Mitte des Flusses. Dann sind sie sehr schnell, sie profitieren so von der Strömung des Wassers.

Zurück zum Bergbach . . .

Ich schaue wieder zum Spiel des Wassers. Dieses Wasser ist sehr lebendig, viele Strudel, Gegenstömungen sind zu sehen. Nach einer Weile stehe ich auf und setze meine Wanderung fort.

Beim Gehen denke ich nach über die möglichen Zusammenhänge zwischen Strömungen im Wasser und Strömungen im menschlichen Zusammenleben. Im Wasser sind die Strömungen eindeutig miteinander verbunden.

Wie ist  das im täglichen Leben? Wenn in einer Einkaufstraße zum Beispiel alle Menschen auf dich zukommen. Was machst du dann? Gehst du deinen eigenen Weg oder schließt du dich einer Gegenströmung an?

Ich bin interessiert wie du es machst. Hast du noch Tipps? Schreibe die gerne hierunter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

de_DEDE